Teeniehoroskop

Schütze

23.11.-21.12.

Allgemein:
Ein Schütze ist optimistisch und stets darauf bedacht, fair zu sein. Probleme hat er aber mit der Zuverlässigkeit und ist besserwisserisch.

Teenager 13-18 Jahre:
Pubertät: Sie können es kaum erwarten, erwachsen zu werden und endlich mehr Freiheiten zu haben, doch fehlt ihnen oft dafür die nötige Reife. Die Folge: Der Mut des Schützen wird oft zum Übermut und zu Selbstüberschätzung.

Liebe: Er spielt gerne mit dem Feuer und flattert von einer Blüte zur anderen. Wenn es ihn aber voll erwischt, dann lässt er sich auf seinen Partner voll und ganz ein. Eben ganz oder gar nicht.