Welches Sternzeichen tippt am besten?

Fußball-WM

Welches Sternzeichen tippt am besten?

Wer steht bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland unter einem guten Stern?

Wie das WM-Horoskop von Interwetten zeigt, entscheidet beim Tippen nicht nur eine gute Vorbereitung oder der Zufall. Auch das Schicksal spielt eine Rolle!

Eine Fußball-WM bedeutet für viele eingefleischte Fußballfans auch die beste Zeit des Jahres, um zu wetten. Vom 14. Juni bis zum 15. Juli finden bei der WM-Endrunde in Russland insgesamt 64 Spiele statt, in denen sich 32 Mannschaften messen. Gewettet werden kann dabei in den verschiedensten Kategorien: Neben klassischen Einzelspielwetten können Fans auch den späteren Weltmeister, die Top-3-Teams oder kuriose Werte wie Eckbälle oder Gelbe Karten tippen. Der Erfolg beim Wetten hängt allerdings von vielen Faktoren ab. Während sich Wettnerds intensiv mit den Mannschaften, Taktikraffinessen und den Spielstätten auseinandersetzen, spielt am Ende oft das pure Glück eine große Rolle. Wie das Portal Interwetten nun ermittelt hat, könnte genau dieses für manche Sternzeichen zur WM in Russland besonders stehen.

Widder sollten ihre Tippscheine bereithalten

Auf der Grundlage abgegebener Wetten von der WM 2014 in Brasilien hat das Wettportal eine Prognose für die Endrunde in Russland erstellt. Ein Sternzeichen kommt dabei besser als alle anderen weg: der Widder. Mit über 55 Prozent Trefferquote gewannen 2014 Kunden, die zwischen dem 21. März und dem 20. April Geburtstag haben, ihre Wetten am häufigsten von allen Sternzeichen. Werden die Widder auch 2018 ein gutes Händchen für die WM-Wetten haben? Laut der Prognose freuen sie sich jedenfalls auf das Adrenalin und die Emotionen, die während einer Weltmeisterschaft aufkommen. Nicht zuletzt gilt das Rot, die Farbe des Temperaments, als Glücksbringer für die Weltmeisterschaft. Nachdem sich das österreichische Nationalteam leider nicht qualifizieren konnte, könnte somit Spanien ein heißer Tipp sein.

Steinbock und Wassermann ebenfalls vorne mit dabei

Gute Chancen auf erfolgreiche Wetten können sich außerdem die Sternzeichen Steinbock und Wassermann ausrechnen. Erstere landen mit 53,7 Prozent gewonnener Wetten nur haarscharf hinter den Widdern. Das Horoskop bescheinigt dem Steinbock (22. Dezember - 20. Januar) 2018 besonders viel Glück - beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Wettabgabe. Als Glücksfarben gelten dunkle Farbtöne und Grün. Abgesehen vom Ausweichtrikot des deutschen Nationalteams kommen also besonders gut Underdogs wie Mexiko oder Nigeria als Tipps infrage.

Der Wassermann (21. Januar - 19. Februar) gewinnt mit 49,8 Prozent etwas weniger als die Hälfte seiner abgegebenen Wetten und landet somit auf dem dritten Platz. Das Horoskop attestiert Wassermännern durch ihr Interesse an verschiedensten Sportarten gute Grundkenntnisse und rät dazu, bei den Tipps auch mal auf Risiko zu gehen. Die Farben Blau und Grün sollen für die Wassermänner als Glücksbringer dienen. Eine mögliche Wahl könnte deshalb Island sein, das als absoluter Außenseiter schon bei der EM 2016 bis ins Viertelfinale kam und damit wohl für wenige, aber besonders hohe Gewinnausschüttungen sorgte. Das mit nur rund 300.000 Einwohnern kleinste Land bei dieser WM bekommt es in der vermeintlich schwersten Gruppe allerdings mit Argentinien, Kroatien und Nigeria zu tun.

Löwe und Krebs sind die Schlusslichter

Am Tabellenende des Rankings finden sich Löwe (23. Juli - 23. August) und Krebs (22. Juni - 22. Juli) wieder. Bei der WM 2014 schnitten sie mit jeweils weniger als 40 Prozent richtiger abgegebener Wetten am schlechtesten ab. Das Horoskop rät dem Löwen, sich auf Teams mit weißen Trikots zu konzentrieren. Der Krebs soll sich dagegen auf Grün, die Farbe des Glücks, beschränken.